Schwerpunkte

Region

Verein im Umbruch

08.05.2017 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der TSV Wolfschlugen hatte Hauptversammlung

WOLFSCHLUGEN (pm). Mit dem im Bau befindlichen Sportvereinszentrum und der Einstellung eines hauptamtlichen Geschäftsführers stellt der TSV Wolfschlugen erste Weichen für die Zukunft. Wie viele andere Vereine leidet auch der TSV unter dem zunehmenden Mangel an Ehrenamtlichen, insbesondere bei der Besetzung der Vorstandsposten. Dieses Problem macht ein Umdenken und eine Umstrukturierung des Vereins unumgänglich. Wegen der damit verbundenen höheren Personalkosten war eine Beitragserhöhung nicht zu umgehen. Das gesamte Vorstandsgremium bleibt für zwei weitere Jahre im Amt, dann wird es auch hier aus Altersgründen einen größeren Umbruch geben.

Vor fast voll besetztem Saal der „Hexenbannerstuben“ eröffnete Vorstandssprecher Hartmut Schneider die Mitgliederversammlung. Man gedachte zunächst der im vergangenen Geschäftsjahr verstorbenen Vereinsangehörigen. Es folgte ein umfangreicher Rechenschaftsbericht des Vorsitzenden. Er stellte erfreut fest, dass sich die Mitgliederzahl konstant eingependelt hat bei derzeit 2553 Mitgliedern, darunter 818 Kinder und Jugendliche. Genauso erfreulich seien die Belegungszahlen der beiden vereinseigenen Ferienhäuser: Während in Sibratshofen im laufenden Kalenderjahr ein einziges Wochenende frei blieb, ist Bürserberg bereits bis September fast ausgebucht. Ständige Investitionen und Verbesserungen trügen zur Attraktivität der beiden Herbergen bei.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 35% des Artikels.

Es fehlen 65%



Region

Kleiner Hüttenzauber im Advent

Reiner Feuchter hat in Frickenhausen ein Häuschen in seinen Hof gestellt – An vier Wochenenden kreative Geschenkideen

Keine Fleckenweihnacht, kein Lichterglanz, kein Adventsmarkt. Mit der Vorstellung, dass in diesem Jahr die ganze Weihnachtsvorfreude…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region