Schwerpunkte

Region

Undichten Muffen den Garaus machen

25.06.2008 00:00, Von Nicole Mohn — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Undichten Muffen den Garaus machen

Altenriet stehen große Aufgaben bei der Kanalsanierung bevor – Kelterstraße auf dem Prüfstand

ALTENRIET. Viel Geld wird die Gemeinde Altenriet in den kommenden Jahren für die Sanierung ihres Kanalnetzes in die Hand nehmen müssen. Hier hat der Brezelort erheblichen Nachholbedarf. Während der vergangenen Jahre hatte die Gemeinde aufgrund ihrer angespannten Finanzlage ihre Aufgaben im Rahmen der Eigenkontrollverordnung zurückgestellt.

Über 40 Jahre alt sind die Kanäle, die in der Kelterstraße das Abwasser gen Klärwerk Neckartenzlingen transportieren. Verbaut wurden auf dem langen Teilstück bis hinunter an der Altenrieter Sportplatz in der Mehrzahl Spitzmuffen-Rohre. Und das bedeutet für die Gemeinde: Auch wenn es bislang zu keinen größeren Scherbenbildungen und Rissen im Kanal gekommen sein sollte – undicht sind die Rohre auf jeden Fall. „Das bedingt allein die Bauweise“, erläuterte Tiefbauingenieur Werner Walter das Problem.

Mittel- bis kurzfristig hat die Gemeinde Altenriet hier also Handlungsbedarf. Nicht nur wegen der Undichtigkeit der Rohre an den Verbindungsstücken: Auch von der Kapazität her ist die Leitung vor allem im unteren Bereich am Limit angekommen. Rechne man die „Komponente Klimaveränderung“ noch hinzu, errechnen sich auch für das obere Teilstück der Abwasserleitung Defizite.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 37% des Artikels.

Es fehlen 63%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit