Anzeige

Region

Straße ist überflüssig

03.03.2007, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Manfred Weigel, Aichtal-Aich. Zum Artikel Aichtal will Entlastungsstraße bauen vom 17. Februar. Mit Bestürzung habe ich von den Plänen der Stadt Aichtal gehört, eine Straße durch das restliche Naherholungsgebiet nördlich der Wohnsiedlung Rudolfshöhe zu bauen. Ich finde das unfassbar. Wir sind vor 20 Jahren von Stuttgart nach Aich gezogen wegen der idyllischen Lage. Ich wollte meinen Ruhestand in einer naturbelassenen Landschaft verbringen. Nun müssen wir erleben, wie Aichtal ständig neue Industriegebiete erschließt, die zum Teil gar nicht angenommen werden. Neue Wohngebiete werden angesiedelt (zum Beispiel die scheußlichen Wohnsilos im Froschegert und jetzt soll auch im Weckholder neu zubetoniert werden). Tausende Autos werden angezogen, und jetzt soll auch das immer kleiner werdende Naherholungsgebiet der Bürger zugepflastert werden mit neuen Straßen. Und das nur, damit einige wenige Zugezogene ihre Ziele wenige Minuten früher erreichen können! Man braucht in einer so lang gezogenen Stadt ein Auto, damit man hier nicht beim Teufel auf der Rinne sitzt. Aber auf dem bestehenden Straßennetz kann man überall mit dem Auto hinkommen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 31% des Artikels.

Es fehlen 69%



Anzeige

Region