Region

Schutz vor häuslicher Gewalt

16.11.2019 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Internationaler Aktionstag am 25. November

(la) Am Montag, 25. November, wird der internationale Gedenktag „Nein zu Gewalt gegen Frauen und Kinder“ begangen. Ein guter Anlass für die im Landkreis Esslingen zur Unterstützung Betroffener zusammengeschlossenen Einrichtungen und Institutionen, mit Infoaktionen auf das Thema Häusliche Gewalt aufmerksam zu machen und über Wege zu informieren, die helfen, sich aus der Gewaltbeziehung zu lösen.

Zwar verbessert das Gewaltschutzgesetz seit nunmehr über 15 Jahren den Schutz vor häuslicher Gewalt, dennoch bleibt das Thema ein Tabu. Jede vierte Frau in Deutschland hat mindestens einmal in ihrem Leben Gewalt in der Partnerschaft erlebt. Auch viele Kinder sind davon betroffen – entweder direkt oder indirekt als Zeuginnen oder Zeugen. Die Auswirkungen auf ihr Leben sind gravierend und dennoch wird nicht darüber geredet. Im Landkreis Esslingen eskalierten im vergangenen Jahr die Konflikte in Paarbeziehungen derart, dass die Polizei nahezu täglich wegen häuslicher Gewalt ausrücken musste und jedes Jahr etwa 120 Wohnungsverweise ausgesprochen wurden. Immer wieder endet Beziehungsgewalt tödlich. Häusliche Gewalt ist alltäglich und die eigenen vier Wände werden zu dem gefährlichsten Ort der Welt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 32% des Artikels.

Es fehlen 68%



Region