Schwerpunkte

Region

Schnittgut aus Obstwiesen liefert Energie

11.01.2022 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

21 Gemeinden im Landkreis richten extra Sammelplätze ein.

Über 9500 Hektar Streuobstwiesen im Landkreis Esslingen wollen gepflegt werden. Diese Arbeit vieler engagierter Privatpersonen und Vereine unterstützen der Landkreis, der Abfallwirtschaftsbetrieb, Städte und Kommunen wieder gemeinsam im Rahmen des Projekts „Energetische Nutzung von Obstbaumschnittholz“.

Zugleich gelingt es mit dem Projekt, eine wichtige Energieressource nutzbar zu machen. Im Rahmen des Projektes werden zur Obstbaum-Schnittsaison zusätzliche Sammelplätze für das Schnittgut eingerichtet, das dann vor Ort gehäckselt und anschließend in einem Holzheizkraftwerk energetisch verwertet wird.

In diesem Jahr beteiligen sich 21 Städte und Gemeinden und weisen in Kooperation mit dem Landkreis insgesamt 30 extra Saison-Sammelplätze für das Schnittgut aus. Bereits in den letzten Jahren ist das Projekt ein voller Erfolg gewesen. 2021 konnten auf den seinerzeit extra eingerichteten 28 Sammelplätzen von Mitte Februar bis Anfang April 8200 Kubikmeter Holzhackschnitzel erzeugt werden.

Durch die energetische Verwertung im Holzheizkraftwerk Scharnhäuser Park konnten damit mehr als eine Dreiviertelmillion Liter Heizöl eingespart werden. Außerdem hat die Einrichtung der vorübergehenden Sammelplätze viele Streuobstwiesenbesitzer ermutigt, ihre Bäume wieder oder auch weiter zu schneiden und so einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Kulturlandschaft zu leisten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 62% des Artikels.

Es fehlen 38%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit