Schwerpunkte

Region

"Schlechte Kleinkindbetreuung"

03.04.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

SPD-Kreistagsfraktion startet eine Initiative im Jugendhilfeausschuss

(pm) Nach den Erhebungen des Statistischen Landesamtes liegt der Landkreis Esslingen mit seinen Betreuungsangeboten für Kleinkinder auf einem miserablen Platz. Eltern werden allein gelassen und das in dem Landkreis mit der höchsten Bevölkerungsdichte, moniert die SPD-Kreisrätin und Landtagsabgeordnete Carla Bregenzer in einer Pressemitteilung.

Sie hat auch einen schriftlichen Bericht sowie die Behandlung der Angelegenheit im Jugendhilfeausschuss des Kreistages beantragt.

Vor wenigen Tagen hatte das Statistische Landesamt Zahlen veröffentlicht über die Betreuungsquoten von Kleinkindern in den Stadt- und Landkreisen Baden-Württembergs mit Stichtag der Erhebung vom 15. März 2006.

Nach dieser Statistik liege der Landkreis Esslingen mit einer Betreuungsquote von 4,4 unter dem Landesschnitt, der bei 7,3 liege. Im Landkreis Esslingen könnten demnach von 100 Kleinkindern nur etwa vier einen Betreuungsplatz bekommen. In der Region Stuttgart schneide lediglich der Landkreis Göppingen mit einer Quote von drei schlechter ab als der Kreis Esslingen.

Angesichts der Tatsache, dass unser Land im Bundesvergleich in dieser Frage an fünftletzter Stelle weit hinter anderen Bundesländern zurückliegt, ist dieses Angebot als noch dürftiger einzustufen, stellt die Kreisrätin und Landtagsabgeordnete fest.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 35% des Artikels.

Es fehlen 65%



Region