Schwerpunkte

Region

Schlaitdorf setzt Gebühren aus

13.05.2020 05:30, Von Sabrina Kreuzer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Gemeinderat beschließt, die Notfallbetreuung im Kindergarten tageweise abzurechnen – Betrieb soll nächste Woche starten

In seiner Sitzung am Montag hat der Gemeinderat über die Kindergartengebühren für den Monat Mai entschieden: Nur Leistungen, die wirklich erbracht werden, sollen bezahlt werden müssen. Das bedeutet, dass Eltern, die die Notfallbetreuung in Anspruch nehmen, nur die Zeit zahlen, die ihre Kinder dort verbringen.

Noch ist es ruhig im und um den Kindergarten. Doch ab kommendem Montag dürfen hier wieder bis zu 38 Kinder spielen. Foto: Holzwarth
Noch ist es ruhig im und um den Kindergarten. Doch ab kommendem Montag dürfen hier wieder bis zu 38 Kinder spielen. Foto: Holzwarth

SCHLAITDORF. Familien, die ihre Kinder nicht in die Betreuung schicken, müssen keine Gebühren zahlen. Im Vergleich zum Vormonat April hat sich hier also in der Gemeinde nichts verändert. Obwohl das Land noch keine Entscheidung über Soforthilfen für Städte und Gemeinden getroffen hat, waren sich die Gemeinderäte einig. „Natürlich ist es ein größerer Aufwand, die Kosten individuell anstatt pauschal abzurechnen“, sagte Gemeinderätin Isabelle Weinhardt (AWV). Dennoch findet sie es den Eltern gegenüber fairer, den Mehraufwand in Kauf zu nehmen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Region