Schwerpunkte

Region

REP: Kreise erhalten

17.05.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(pm) Der Kreisverband der Republikaner beurteilt die Äußerungen des Esslinger Oberbürgermeisters Dr. Jürgen Zieger zur Abschaffung der Landkreise differenziert, so der Kreisvorsitzende Ulrich Deuschle. Die Kreise sollen erhalten bleiben, es bestehe aber ein erheblicher Reformbedarf, heißt es weiter in der Mitteilung.

Dr. Zieger habe recht, wenn er von ungelösten Organisationsfragen im Stuttgarter Ballungsraum und der Gefahr von Doppelzuständigkeiten und mangelnder Effizienz der kommunalen Aufgabenerfüllung spricht. Dies treffe vor allem im Bereich des öffentlichen Personennahverkehrs zu, wo die Kompetenzverteilung selbst für Experten kaum mehr nachvollziehbar sei. Hier sehe auch der Kreisverband der Republikaner die Landesregierung zu gesetzlichen Änderungen mit Stärkung der Aufgaben des Verbands Region Stuttgart und seiner Regionalversammlung gefordert.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 39% des Artikels.

Es fehlen 61%



Region