Schwerpunkte

Region

„Rent a lift“ als rettendes Angebot - Positive Bilanz bei Skiliften trotz Corona

04.05.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Skilifte ziehen trotz Coronaeinschränkungen eine positive Saisonbilanz

Der Winter im Gebiet der Schwäbischen Alb konnte dieses Mal mit vielen Schneetagen aufwarten, die Lifte in der Region jedoch nur bedingt öffnen. Coronaregelungen untersagten den Betrieb im Normalmodus. Mit „Rent a lift“ konnte sich ein aus der Not heraus geborenes Angebot großer Beliebtheit erfreuen.

Am Skilift Donnstetten gab es dieses Jahr ebenfalls „Rent a lift“. Foto: NZ-Archiv
Am Skilift Donnstetten gab es dieses Jahr ebenfalls „Rent a lift“. Foto: NZ-Archiv

(pm) Ein schneereicher Winter wie er im Buche steht und wie es ihn in vielerlei Hinsicht schon länger nicht mehr im Gebiet der Schwäbischen Alb gegeben hat, liegt hinter den Skibetrieben. Mittlerweile sind die meisten Rechnungen beglichen und es kann ein Rückblick auf diese besondere Saison gewagt werden. Bereits im November zeichnete sich aufgrund der Coronasituation ab, dass es schwierig würde, normalen Skibetrieb an den beliebten Liften abzuhalten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Region