Schwerpunkte

Region

Radwegbrücke über die Erms

10.11.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kretschmann bittet um Unterstützung betroffener Gemeinden

NECKARTENZLINGEN (pm). Die Bitten der Gemeinden Bempflingen und Neckartenzlingen sowie der beiden Neckartenzlinger Gemeinderäte Walburga Duong und Helmuth Kern (beide Alternative für Neckartenzlingen) und der Bempflinger Gemeinderätin Eva Voss (SPD) hatten Erfolg. Radfahrer und Fußgänger sollen eine gesonderte Geh- und Radwegbrücke über die Erms erhalten, die parallel zur bereits bestehenden, jedoch seit Jahren maroden, Brücke zwischen Bempflingen und Neckartenzlingen entstehen soll.

Wie Ministerpräsident Winfried Kretschmann Bürgermeister Bernd Welser, Bempflingen, und Bürgermeister Herbert Krüger, Neckartenzlingen, und den beiden Neckartenzlinger Gemeinderäte schriftlich mitteilte, will die Landesregierung Baden-Württemberg zu einem fußgänger- und fahrradfreundlichen Land machen. In Zukunft solle der Anteil des Radverkehrs an der Zahl der zurückgelegten Wege auf 20 Prozent gesteigert werden. Um diese Ziele zu erreichen, sei im Landeshaushalt 2013/2014 ein eigener Haushaltstitel für den Bau von Radwegen vorgesehen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 58% des Artikels.

Es fehlen 42%



Region