Schwerpunkte

Region

Neues zur Heuneburg

06.04.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

GRABENSTETTEN (pm). Der Förderverein Heidengraben lädt am Freitag, 7. April, ab 19.30 Uhr ein in den Gasthof Lamm in Grabenstetten. Dr. Jörg Bofinger berichtet an diesem Abend über „neue Forschungen zur Heuneburg“. Als Kulturdenkmal ist die Heuneburg an der oberen Donau seit etwa 125 Jahren als frühkeltischer Fürstensitz weit über die Landesgrenzen hinweg bekannt. Berühmtheit erlangte sie zudem durch ihre einzigartige Lehmziegelmauer. Die neuesten archäologischen Grabungen werden von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördert und vom Regierungspräsidium Stuttgart, Landesamt für Denkmalpflege, durchgeführt. Der Archäologe Dr. Jörg Bofinger, Grabungsleiter dieses großen Projektes, wird morgen Abend von den aktuellen Ausgrabungen und seinen sensationellen Entdeckungen berichten, welche die Bedeutung der Heuneburg als Machtzentrum der frühen Kelten noch mehr untermauern. Der Förderverein Heidengraben richtet diese interessante Veranstaltung aus.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 47% des Artikels.

Es fehlen 53%



Region

Kleiner Hüttenzauber im Advent in Frickenhausen

Reiner Feuchter hat in Frickenhausen ein Häuschen in seinen Hof gestellt – An vier Wochenenden kreative Geschenkideen

Keine Fleckenweihnacht, kein Lichterglanz, kein Adventsmarkt. Mit der Vorstellung, dass in diesem Jahr die ganze Weihnachtsvorfreude…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region