Schwerpunkte

Region

Neues Konzept für Radwege vorgestellt

20.12.2016 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Startschuss für die Umsetzung im Landkreis Esslingen – Planung für Wegweiser hat bereits begonnen

(la) Das Straßenbauamt des Landkreises Esslingen lud kürzlich zu einer großen „Infoveranstaltung Radverkehr“ die Städte und Gemeinden gemeinsam mit vielen weiteren beteiligten Verbänden, Ämtern und Behörden ins Freilichtmuseum nach Beuren ein. Zum Auftakt unterstrich Landrat Heinz Eininger die Bedeutung einer engen Kooperation zwischen den unterschiedlichen Akteuren für ein gutes Gelingen des weiteren Ausbaus des Radverkehrsnetzes im Landkreis Esslingen. „Nur gemeinsam können wir die ambitionierten Ziele des Radverkehrskonzepts für einen zukunftsfähigen, attraktiven Radverkehr erreichen.“

Die neue Radverkehrskonzeption wurde im Juni 2016 im Ausschuss für Technik und Umwelt des Kreistags vorgestellt. Dabei wurden mehr als 100 bauliche Maßnahmen empfohlen, von der Anlage einer Querungshilfe bis zum Neubau eines Radschnellweges von Plochingen durch das Neckartal parallel zur B 10 bis nach Stuttgart.

Neben dem Regierungspräsidium, das die finanziellen Mittel für Radverkehrsanlagen entlang von Landes- und Bundesstraßen zur Verfügung stellt, und dem Landkreis, der für die Kreisstraßen verantwortlich ist, sind vor allem die Kommunen gefordert, weil ein Großteil des Radverkehrs über kommunale Wege führt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 46% des Artikels.

Es fehlen 54%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit