Schwerpunkte

Region

Neue Betrugsmasche

21.03.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(lp) Mehrere Bürger aus dem Landkreis meldeten sich am Montag bei der Esslinger Kriminalpolizei. Sie bekamen in den vergangenen Tagen eine E-Mail von einer Anwaltskanzlei aus München. In dem Schreiben wird mitgeteilt, dass gegen sie Schadensersatzforderungen wegen Urheberrechtsverletzung bestehen. Sie hätten im Internet geschützte Filme, TV-Serien oder Musikdateien widerrechtlich heruntergeladen. Die Kanzlei schlägt eine außergerichtliche einvernehmliche Einigung als Vergleichsangebot vor. Mit einer Einmalzahlung von 146,95 Euro wären alle Schadensersatzansprüche abgegolten. Die Betroffenen werden gebeten, den Betrag mit dem beiliegenden Vordruck zu überweisen. Das Betrugsdezernat der Kriminalpolizei Esslingen warnt vor dieser neuen bundesweiten Betrugsmasche.

Bürger sollten nicht auf dieses „Angebot“ eingehen und die Mail sofort löschen. Bereits geschädigte Personen können Anzeige erstatten. Die Kriminalpolizei geht davon aus, dass es zahlreiche Geschädigte im Landkreis Esslingen gibt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 48% des Artikels.

Es fehlen 52%



Region