Schwerpunkte

Region

Narren wählten neuen Zunftmeister

30.03.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Waddabolla Weib?r hatten über 200 Einladungen zu närrischen Umzügen

FRICKENHAUSEN-TISCHARDT (pm). Zum letzten Mal eröffnete Thomas Schorr kürzlich als Erster Zunftmeister die Hauptversammlung. Bevor er das Feld für den Nachfolger räumte, legte er jedoch seinen Rechenschaftsbericht ab und ließ das vergangene Jahr Revue passieren. Weit über 200 Einladungen seien 2011 eingegangen – ein neuer Rekord. Daraus habe man einen attraktiven Narrenfahrplan zusammenstellen können. Schorr nannte einige Höhepunkte und gab an, dass man in sieben Wochen 29 Termine hatte, wobei man neunmal mit dem Bus angereist sei. Dank richtete Schorr auch an die Tanzgruppen und deren Choreografinnen Sandra Beck und Renate „Reni“ Ruff für ihr erfolgreiches tänzerisches Wirken in der vergangenen Kampagne. Stolz war Schorr auch auf den Fernsehauftritt anlässlich einer Fasnetssitzung von Link-Michel im SWR. Dort hatte er als Vertreter der Waddabolla Weib’r einen rund 20-minütigen Auftritt.

Als aktuellen Mitgliederstand gab Schorr 117 Personen an, wovon 38 Mitglieder aktive Hästräger seien. Heike Rehm berichtete, dass anlässlich des Häsabstaubens sieben Neulinge die Narrentaufe bestanden hätten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Region