Schwerpunkte

Region

„Müssen Problem gemeinsam schultern“

07.10.2016 00:00, Von Roland Kurz — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Ministerpräsident traf die Oberbürgermeister aus dem Kreis

„Wir brauchen eine Wohnbauförderung, die nicht zwischen Flüchtlingen und anderen Personen unterscheidet. Wir brauchen ein Gesamtpaket“: Vermutlich hat Ministerpräsident Winfried Kretschmann diese Erkenntnis nicht erst gestern beim Gespräch mit den sechs Oberbürgermeistern aus dem Kreis Esslingen gewonnen.

Ministerpräsident Kretschmann (grüne Krawatte) beim Vor-Ort-Termin: Unser Bild zeigt ihn zusammen mit (von links) OB Roland Klenk (Leinfelden-Echterdingen), Andreas Schwarz (Fraktionsvorsitzender), der Landtagsabgeordneten Andrea Lindlohr, den Oberbürgermeistern Angelika Matt-Heidecker (Kirchheim), Christof Bolay (Ostfildern), Otmar Heirich (Nürtingen), Jürgen Zieger (Esslingen) und Christoph Traub (Filderstadt). Foto: Bulgrin
Ministerpräsident Kretschmann (grüne Krawatte) beim Vor-Ort-Termin: Unser Bild zeigt ihn zusammen mit (von links) OB Roland Klenk (Leinfelden-Echterdingen), Andreas Schwarz (Fraktionsvorsitzender), der Landtagsabgeordneten Andrea Lindlohr, den Oberbürgermeistern Angelika Matt-Heidecker (Kirchheim), Christof Bolay (Ostfildern), Otmar Heirich (Nürtingen), Jürgen Zieger (Esslingen) und Christoph Traub (Filderstadt). Foto: Bulgrin

Aber es ist ein zentraler Satz, den alle Teilnehmer der Filderstädter Runde unterschreiben können.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit