Region

Mittelständische Firmen Vorreiter bei Klimaschutz

27.05.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Michael Hennrich ruft zur Teilnahme am Innovationspreis auf

(pm) Erstmalig verleihen das Bundesumweltministerium (BMU) und der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) in diesem Jahr den gemeinsam ausgelobten Innovationspreis für Klima und Umwelt (IKU). Bis zum 17. Juni können sich Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus dem gesamten Bundesgebiet bewerben.

Der Bundestagsabgeordnete Michael Hennrich (CDU) sagt zu der Vergabe des IKU: „Bei uns in der Region gibt es leuchtende Beispiele für technologische Innovationen, daher begrüße ich die Initiative des BMU und des BDI. Es sind gerade die mittelständischen Unternehmen, die sich mit ihren Investitionen für den Klima- und Umweltschutz einsetzen. Dies zeigt, dass sich Ökologie und Ökonomie gegenseitig unterstützen und innovative Klimaschutztechnologien für Arbeitsplätze in der Region sorgen.“

Die Preisträger werden im Dezember vom amtierenden Bundesumweltminister und vom BDI-Präsidenten ausgezeichnet. Die Wettbewerbsbeiträge können in fünf Kategorien eingereicht werden: Prozessinnovation für den Klimaschutz; Produkt- und Dienstleistungsinnovation für den Klimaschutz; Umweltfreundliche Technologien; Umweltfreundliche Produkte und Dienstleistungen; Techniktransfer in Entwicklungs- und Schwellenländer und in Staaten Osteuropas. Der Innovationspreis für Klima und Umwelt (IKU ist mit insgesamt 125 000 Euro dotiert.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 52% des Artikels.

Es fehlen 48%



Region