Schwerpunkte

Region

Messerstecher aus Unterensingen wird angeklagt

22.09.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

31-Jähriger, der am 21. Mai zwei Menschen verletzte, wird angeklagt.

UNTERENSINGEN/STUTTGART. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart hat gegen einen 31-jährigen Mann Anklage wegen des Verdachts des versuchten Totschlags sowie des versuchten Mordes, jeweils in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung, beim Landgericht Stuttgart erhoben.

Dem Angeschuldigten, der die iranische Staatsangehörigkeit besitzt, wird vorge-worfen, am 21. Mai 2021 in Unterensingen im Rahmen einer verbalen Auseinandersetzung auf den Vater seiner Lebensgefährtin mit einem Messer eingestochen zu haben, um diesen zu töten. Erst als Zeugen einschritten, soll der Angeschuldigte die Flucht ergriffen haben.

In unmittelbarer Nähe dazu traf der Angeschuldigte auf eine ihm unbekannte männliche Person. Grundlos soll der Angeschuldigte auch diesen Mann angegriffen und mehrmals auf ihn eingestochen haben, um ihn zu töten. Auch hier soll der Angeschuldigte nur deshalb vom Geschädigten abgelassen haben, weil wiederum Zeugen eingriffen. Beide Geschädigte erlitten lebensgefährliche Verletzungen und mussten notoperiert werden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 72% des Artikels.

Es fehlen 28%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit