Schwerpunkte

Region

Messerangriff in Neuffen: Staatsanwaltschaft fordert hohe Haftstrafe

17.08.2022 05:30, Von Matthäus Klemke — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wegen einer Attacke auf einen Mann am Neuffener Bahnhof soll ein 19-Jähriger für mehrere Jahre ins Gefängnis. Das forderte zumindest die Staatsanwaltschaft am Stuttgarter Landgericht. Die Verteidigung appellierte hingegen, dem Angeklagten eine Chance zu geben.

Symbolbild: NZ-Archiv
Symbolbild: NZ-Archiv

NEUFFEN/STUTTGART. Am Ende des kurzen Verhandlungstages am Dienstagmorgen brach der 19-jährige Angeklagte in Tränen aus. Auch dessen Angehörige in den Zuschauerreihen des Gerichtssaals waren sichtlich mitgenommen. Kurz zuvor hatte die Staatsanwältin vor der vierten Großen Strafkammer (Jugendkammer) am Stuttgarter Landgericht eine Haftstrafe von fünf Jahren und sechs Monaten wegen versuchten Totschlags in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung gefordert.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit