Schwerpunkte

Region

Maultaschen für El Laurel

07.03.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WOLFSCHLUGEN (jg). Viele Leser haben die Reisbauern von El Laurel in Ecuador im Rahmen unserer vergangenen Aktion Licht der Hoffnung mit Begeisterung unterstützt. Am Sonntag, 9. März, legt sich nun ein Wolfschlugener Ehepaar ganz besonders für die Arbeit von Pater Lothar Zagst ins Zeug.

Rund 500 hausgemachte Maultaschen bereiten Elmar Engelbreit, der 32 Jahre Küchenchef in der Kantine der Firma Herma-Etiketten war, und seine Gattin Ursula (eine erfahrene schwäbische Hausfrau) bis dann vor. Sie werden nach dem ökumenischen Gottesdienst in der katholischen Josefskirche, den die katholische Pastoralreferentin Beate Brielmaier und der evangelische Pfarrer Michael Karwounopoulos ab 10.30 Uhr gemeinsam halten (und den unter anderem die Kommunionkinder mitgestalten), so etwa ab 12 Uhr ausgegeben. Mit einer Spende (die ohne jeden Abzug nach Ecuador weitergegeben wird) kann man sich für die große Mühe der Engelbreits und ihres Teams erkenntlich zeigen: Schon morgens um 7 Uhr muss nämlich die Frühschicht ran mit dem Kartoffelschälen. Schließlich gehören zu einer echt schwäbischen Maultasche auch ein deftiger Kartoffelsalat und eine Zwiebelsoße. Wer fastet und auf Fleisch verzichtet, muss übrigens nicht wegbleiben: Es gibt auch eine vegetarische Variante.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 54% des Artikels.

Es fehlen 46%



Region