Schwerpunkte

Region

Letzte Ruhe wird in Unterensingen teurer

18.11.2009 00:00, Von Barbara Gosson — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Neue Friedhofsordnung mit Preiserhöhungen wurde beschlossen

UNTERENSINGEN. Grabstätten in Unterensingen werden teurer. Das hat der Gemeinderat am Montag beschlossen. Angestrebt wird eine höhere Kostendeckung. In den vergangenen fünf Jahren habe die Gemeinde 300 000 Euro für den Friedhof ausgegeben, so Bürgermeister Sieghart Friz. Davon wurden unter anderem die Sanierung der Friedhofsmauer und der Wege sowie die Anlage eines Urnengrabfeldes und der Urnenstelenanlage finanziert.

Im kommenden Jahr ist die Neuanlage eines weiteren Urnengrabfeldes um 150 000 Euro vorgesehen, außerdem wird bald das neue Leichenhaus, das mit 582 000 Euro zu Buche schlägt, gebaut. In den vergangenen Jahren hatte die Gemeinde den Friedhof kräftig bezuschusst, alleine im Jahr 2009 mit 77 448 Euro, was einem Deckungsgrad von 37,26 Prozent entspricht. Angestrebt werden 60 Prozent. Gemeindekämmerer Wolfgang Gerlach hatte zwei verschiedene Fassungen erstellt, eine mit einem Kostendeckungsgrad von 55 Prozent und eine mit 60 Prozent. „Es ist gerechter, die Kosten den Nutzern aufzubürden als allen Steuerzahlern“ begründete Friz und schlug die Variante mit 60 Prozent vor.

Gemeinderat Helmut Hallass (CDU) ging sogar noch weiter. Er fragte sich, wer die restlichen 40 Prozent bezahle, und ist der Meinung, dass diese Erhöhung nicht das Ende der Fahnenstange sein werde. Immerhin werde die Gemeinde von der Prüfanstalt stets dazu angehalten, kostendeckend zu arbeiten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 37% des Artikels.

Es fehlen 63%



Region

Nach zwölf Jahren Beziehung frisch verliebt

Bei den katholischen Online-Ehevorbereitungskursen bewährt sich die vertraute Atmosphäre zu Hause

Für den Reformator Martin Luther war die Ehe ein „weltlich Ding“. Die Katholiken haben ein etwas anderes Verständnis, die Ehe gilt bei ihnen als eines der…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region