Schwerpunkte

Region

Kreuzung sicherer gestaltet

28.07.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

ERKENBRECHTSWEILER (pm). Um die Kreuzung der Kreisstraßen K 1262 und K 1263 am Burrenhof bei Erkenbrechtsweiler sicherer zu gestalten, hat das Straßenbauamt des Landkreises den Knotenpunkt neu beschildert und markiert. Die im letzten Jahr registrierten Unfälle sind nach Auskunft der Polizei auf überhöhte Geschwindigkeit im Kreuzungsbereich zurückzuführen. Damit der Konfliktbereich auf der zügigen und übersichtlichen Strecke dem Autofahrer besser bewusst wird, hatte die Verkehrskommission verschiedene Maßnahmen beschlossen.

Jetzt wurde die geltende Geschwindigkeitsbegrenzung auf Trägertafeln montiert. In den Zufahrten aus Richtung Grabenstetten und Hülben stehen Leitbaken am Beginn der Sperrfläche, die den besonderen Bereich der Kreuzung verdeutlichen. Fahrzeuge aus Erkenbrechtsweiler müssen sich zukünftig einspurig aufstellen. So wird vermieden, dass sie sich gegenseitig die Sicht auf den ankommenden Verkehr behindern. Diese Verkehrsregelung wird durch die Abmarkierung einer Stoppstelle verdeutlicht. Außerdem soll die Einhaltung der Verkehrsregelung verstärkt überwacht werden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 50% des Artikels.

Es fehlen 50%



Region

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region