Schwerpunkte

Region

Kostenausgleich für auswärtige Kinder

17.07.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Altdorfer Gemeinderat stimmt Vertrag zu

ALTDORF (käl). Am Dienstag diskutierte der Altdorfer Gemeinderat über den Kostenausgleich für Kindergartenkinder, die auswärtige Kindergärten besuchen. Wegen der politischen Vorgabe bezüglich des Kinderlandes Baden-Württemberg seien in den vergangenen Jahren eine Vielzahl von vorhandenen Gesetzen geändert oder neue Gesetze, wie beispielsweise das Kindertagesbetreuungsgesetz, erlassen worden, erläuterte Bürgermeister Joachim Kälberer. Aufgrund dessen müssten einerseits die Gemeinden zwar den Rechtsanspruch auf einen Kindergartenplatz oder einen Kleinkinderbetreuungsplatz durch ihre öffentliche Einrichtung gewährleisten. Andererseits bestehe aber die Möglichkeit, dass Kinder einer Gemeinde auch im Kindergarten oder in Kindertagesstätten einer anderen Gemeinde untergebracht werden. Gerade in diesen Fällen erfolge ein gesetzlicher Kostenausgleich. Dem öffentlich-rechtlichen Vertrag zum interkommunalen Kostenausgleich für die Betreuung auswärtiger Kinder zwischen den Städten und den Gemeinden des Landreises Esslingen wurde nach kurzer Aussprache einstimmig zugestimmt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 51% des Artikels.

Es fehlen 49%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit