Anzeige

Region

Konzept für offene Jugendarbeit

23.03.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderat für Esslinger Modell mit Schlaitdorf und Altenriet

ALTDORF (käl). Der Gemeinderat hält an einer gemeindeübergreifenden Jugendarbeit zusammen mit Schlaitdorf und Altenriet fest. Dafür stimmte das Gremium in seiner jüngsten Sitzung mehrheitlich. Es fanden in dieser Sache Gespräche mit dem Kreisjugendreferat des Landkreises Esslingen sowie mit dem Kreisjugendring statt, berichtete Bürgermeister Joachim Kälberer. Angestrebt wird für die drei Gemeinden eine 100-Prozent-Stelle für die offene Jugendarbeit nach dem „Esslinger Modell“.

Christine Kenntner vom Kreisjugendreferat und Jutta Ziller vom Kreisjugendring stellten dieses in der Sitzung vor. Das „Esslinger Modell“ fördert die offene Kinder- und Jugendarbeit im Landkreis Esslingen. Die Ausgestaltung der Angebote vor Ort muss sich dabei an den Förderrichtlinien und dem Qualitätsrahmen des Landkreises orientieren. Gefördert werden 50 Prozent der Personalkosten, die andere Hälfte ist von den Standortkommunen zu tragen. Ein anderer Träger als der Kreisjugendring ist über dieses Modell nicht förderfähig.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 51%
des Artikels.

Es fehlen 49%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region