Region

Kindergartenplätze werden knapp

22.11.2018 00:00, Von Volker Haußmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In den kommenden Jahren fehlt es in Neckartenzlingen an Betreuungsplätzen – Erweiterungsmöglichkeiten werden gesucht

Noch gibt es für alle Neckartenzlinger Kinder einen Kindergarten- oder Kita-Platz. In der Sitzung des Gemeinderats am Dienstag wurde allerdings deutlich, dass in den kommenden Jahren wohl Betreuungsplätze fehlen werden. Die Verwaltung hat bereits prüfen lassen, welche Einrichtungen bei entsprechendem Umbau mehr Kinder aufnehmen könnten.

NECKARTENZLINGEN. In ihrer „Bedarfsplanung für die Tagesbetreuung von Kindern“ haben Hauptamtsleiterin Katrin Harder und Angelika Teschner, in der Gemeinde zuständig für die pädagogische Leitung der Kindergärten, detailliert alle Daten aufgelistet. Demnach könnten im aktuellen Kindergartenjahr 2018/19 noch neun Kinder der Altersgruppe Ü3 (drei bis sechs Jahre) mehr betreut werden als angemeldet sind. Im nächsten Kiga-Jahr wären es voraussichtlich acht Plätze zu wenig, da weniger Kinder vom Kindergarten in die Schule wechseln. Im Kiga-Jahr 2020/21 würden voraussichtlich sogar 17 Plätze fehlen. Die Lage entspanne sich erst danach wieder, da die Zahl der in die Schule wechselnden Kinder dann wieder größer werde, schreiben Harder und Teschner in ihrem Resümee.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Region