Anzeige

Region

Kilometergeld für die Bürgerstiftung

12.11.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kräftig in die Pedale getreten ist die Nürtinger Verwaltungsspitze zusammen mit Vertretern des Gemeinderates und der Verwaltung im Sommer bei der Tour de Ländle. Wettermäßig hatten die Nürtinger allerdings kein Glück. Bei strömendem Regen haben sie die 77 Kilometer- Etappe von Bad Liebenzell nach Baiersbronn dennoch erfolgreich bewältigt. Der Lohn: 693 Euro Kilometergeld. Rolf Klass, Kommunalberater des EnBW-Regionalzentrums Alb-Neckar (Vierter von links) überreichte den symbolischen Scheck am Dienstag Oberbürgermeister Otmar Heirich, der ihn gleich an Fritz Brodbeck , Vertreter der Nürtinger Bürgerstiftung weitergab. Ein Beitrag, der zur Anschaffung von Spielgeräten für den Kreuzkirchpark verwendet werden soll. Klass erwähnte, dass 48 Städte und Gemeinden dem Aufruf der EnBW, mit einer eigenen Mannschaft Kilometergeld einzufahren, gefolgt seien. Insgesamt sind im Betreuungsgebiet des Regionalzentrums Alb-Neckar rund 13 700 Euro für einen guten Zweck erradelt worden. ali/Foto: Holzwarth


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 51% des Artikels.

Es fehlen 49%



Anzeige

Region