Schwerpunkte

Region

Keinerlei Aufbruchstimmung spürbar

29.06.2005 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nürtingens Beigeordneter Wilfried Hajek zu Gast in Reudern: Die Enttäuschung war groß

NT-REUDERN (uba). Großes Interesse löste am Donnerstag im Sportheim des SV Reudern eine Informations- und Gesprächsveranstaltung mit dem Technischen Beigeordneten der Stadt Nürtingen, Wilfried Hajek, aus, die der Gewerbe- und Handelsverein Reudern initiiert hatte. Die Erwartungen der Reuderner waren groß, aber hinterher waren sie so schlau wie zuvor und die Enttäuschung groß. Auf viele Fragen erhielten sie keine oder nur unzureichende Antworten.

Hajek „konnte und wollte nichts versprechen“. Zwei Kernsätze hörte man immer wieder: „Die Stadt hat kein Geld“ und „Da bin ich der falsche Ansprechpartner“. Kein Hauch von Aufbruchstimmung war an diesem Abend spürbar.

Dabei hatte sich der Nürtinger Baudezernent gebrüstet, dass die Stadt im Vergleich zu anderen Kommunen sehr gut aufgestellt und positioniert sei. „Rasantes Wachstum hat etwas Riskantes“, warnte er, in Nürtingen werde mit Bedacht an die anstehenden Aufgaben herangegangen. „Wenn die Zuschusshähne wieder aufgedreht werden, dann haben wir fertige Pläne in der Schublade“, verkündete Hajek stolz und gab seiner Hoffnung Ausdruck, damit in den Genuss von Fördermitteln zu kommen. Die Nachbarstadt Kirchheim habe man in den letzten Jahren sogar überholt, diesen Vorsprung gelte es zu halten.

„Kein Geld zu erwarten“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Region

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region