Schwerpunkte

Region

Kein Platz mehr für den Zirkus?

14.12.2017 00:00, Von Barbara Gosson — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Unterensinger Gemeinderat befasste sich mit dem Bolzplatz und den Parkplätzen beim Kindeum

In der letzten Sitzung des Jahres und vor der Einbringung des nächsten Gemeindehaushaltes hatte sich der Unterensinger Gemeinderat nur eine kurze Tagesordnung gegeben. Unter anderem ging es um die Frage, ob die Anwohner auf den Parkplätzen am Kindeum parken dürfen.

UNTERENSINGEN. Die Gemeinde hat vor der neuen Kindertagesstätte Kindeum elf neue Stellplätze angelegt für die Eltern, die ihre Kinder bringen und abholen. Derzeit darf man dort zwei Stunden lang mit Parkscheibe parken. Nun haben die Anlieger den Antrag gestellt, dass sie wenigstens in der Zeit, in der der Kindergarten geschlossen ist, die Parkplätze benutzen dürfen. Darum lautete der Vorschlag, die Zwei-Stunden-Regelung sollte nur zwischen 5 Uhr morgens und 19 Uhr abends gelten.

Diese Zeiten wurden so gewählt, weil die Anwohner, die abends die Parkscheibe auf 5 Uhr stellen, bis 7 Uhr legal stehen bleiben könnten. Beginnt die abendliche „Freizeit“ um 19 Uhr, können die Anwohner bereits ab 17 Uhr mit Parkscheibe dort stehen. Allerdings wären die Parkplätze dann auch bei Veranstaltungen im Udeon oder der Bettwiesenhalle belegt. Weil der Verwaltung und Bürgermeister Sieghart Friz dazu keine Lösung einfiel, lieferten sie dem Gemeinderat ausnahmsweise keinen Beschlussvorschlag, sondern gaben die Debatte völlig frei.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Region

Rotarier spenden an die Tafelläden

Für die rund 250 Kunden der Tafelläden in Nürtingen und Kirchheim gibt es auch in diesem Jahr wieder eine freudige Überraschung: Der Rotary Club Kirchheim/Teck-Nürtingen hat im Club 12 000 Euro Spenden gesammelt und dafür dringend benötigte Waren eingekauft. Diese wurden diese Woche an die…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region