Schwerpunkte

Region

Kein Kahlschlag in den städtischen Kulturreihen

30.06.2006 00:00, Von Andreas Warausch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die hervorragenden Besucherzahlen machen es möglich: Interessante Programme in allen Reihen trotz Zuschusskürzungen

NÜRTINGEN. Das war herb, das hat uns schwer beschäftigt, sagt Susanne Ackermann. Die Hälfte des städtischen Zuschusses für die Reihen des Kulturprogramms ist gestrichen worden. Doch ein Kahlschlag war nicht erwünscht. Und die Qualität sollte ebenso erhalten werden. Die Quadratur des Kreises? Nein. Susanne Ackermann und ihr Team verhandelten geschickt mit Künstlern, peilten günstige Termine an. Und setzten auf ein bombenfestes Standbein: das Publikum. Seit der Wiedereröffnung der Stadthalle haben sich die Abonnentenzahlen mehr als verdreifacht. Von rund 90 auf über 300. Ein Pfund, mit dem das Kulturamt wuchern kann. So gelang es, für Haupt- und Extraprogramm, die Meisterkonzert-Reihe und das Kindertheater wieder anspruchsvolle und abwechslungsreiche Programme zusammenzustellen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 15% des Artikels.

Es fehlen 85%



Region