Schwerpunkte

Region

Katastrophenschutz: Warnen in Neckartenzlingen bald wieder Sirenen?

19.11.2021 05:30, Von Volker Haussmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Um die Bevölkerung auch akustisch alarmieren zu können, denkt man in Neckartenzlingen über die Installation von Sirenen nach. Der Gemeinderat beschloss, einen entsprechenden Zuschussantrag zu stellen.

NECKARTENZLINGEN. Nicht zuletzt das Starkregenereignis Ende Juni hat gezeigt, dass die Gemeinde gut beraten ist, für den Fall der Fälle gewappnet zu sein. Katastrophenschutz wird im Ort deshalb großgeschrieben. In der Sitzung des Gemeinderats am Montag stand das Thema einmal mehr auf der Tagesordnung. Aktuell war das Gremium aufgefordert, sich über die Anschaffung von Sirenen Gedanken zu machen.

In Neckartenzlingen wurden in den Neunzigerjahren wie andernorts auch sämtliche Sirenen abgebaut. Um die Bevölkerung nicht nur auf digitalem Wege alarmieren zu können, erscheint es der Verwaltung sinnvoll, hierfür wieder Sirenen in Einsatz bringen zu können. Um das Gemeindegebiet ausreichend abzudecken, wären fünf Sirenen notwendig, wie eine entsprechende Untersuchung ergeben hat.

Die Kosten für die Installation der Sirenen würde der Bund übernehmen


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 39% des Artikels.

Es fehlen 61%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit