Schwerpunkte

Region

In der Therme wird saniert

27.04.2017 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im ersten Halbjahr gibt es in Beuren große Baumaßnahmen

BEUREN (wh). In der jüngsten Gemeinderatssitzung informierte Ingenieur Kurzmann die Mitglieder des Gremiums über die bereits begonnenen Baumaßnahmen zur Erneuerung der Rohre des Außenbeckens 4. Um den Badebetrieb so wenig wie möglich zu beeinträchtigen, erfolgen diese Arbeiten täglich außer sonntags zwischen 6 und 10 Uhr. Damit das Becken 4 am 10. Juni für die lange Thermennacht den Badegästen uneingeschränkt zur Verfügung steht, werden die Arbeiten bis spätestens tags zuvor beendet sein.

Da das Fensterschott zwischen den Becken 3 und 4 in die Jahre gekommen sei und nicht mehr zuverlässig funktioniere, werde ein neues Schott eingebaut. Damit dies während des Badebetriebs geschehen könne, so Ingenieur Kurzmann, werde das Becken 3 in der Nacht auf den 15. Mai entleert und zunächst ein provisorisches Holzbalkenschott unterhalb der Brücke installiert. Diese Arbeiten sollen bis zum 29. Mai abgeschlossen sein.

Bereits im September vergangenen Jahres hat die Gemeinde die Sanierung der Mineralwasseraufbereitung für die Wilhelmsquelle vergeben. Da sich herausgestellt hat, dass Sanierungsarbeiten ebenfalls für die Rohre notwendig werden, wurden die Arbeiten zur Sanierung der Mineralwasseraufbereitung zunächst verschoben, um zu vermeiden, dass man bei getrennter Ausführung beider Maßnahmen die Therme zweimal auf das Wasser der Wilhelmsquelle verzichten müsste.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 79% des Artikels.

Es fehlen 21%



Region