Region

Immer mehr Arthrose-Fälle

06.05.2019 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

AOK meldet eine Zunahme von Erkrankungen im Landkreis Esslingen

(pm) Arthrose ist im Kreis Esslingen weiter auf dem Vormarsch. Immer mehr Menschen leiden unter dieser schmerzhaften Gelenkerkrankung. Das hat eine Auswertung der AOK Neckar-Fils unter ihren Versicherten ergeben. Demnach ließen sich im Jahr 2017 rund 29 620 Betroffene (2016: 28 500) ärztlich behandeln. Mehr als die Hälfte davon waren Frauen.

„Bei Arthrose handelt es sich um eine Muskel-Skelett-Erkrankung, bei der es zu einem langsamen, aber stetigen Abbau des Gelenkknorpels kommt. Schreitet die Erkrankung fort, können mit der Zeit auch angrenzende Knochen, Muskeln und Bänder geschädigt werden“, sagt Dr. Florian Bopp, Chefarzt der Klinik für Unfall- und orthopädische Chirurgie an der Medius-Klinik Nürtingen. Anfangs mache sich die Erkrankung dadurch bemerkbar, dass die betroffenen Gelenke bei Belastung schmerzen. „Diese Schmerzen schränken zunehmend die Bewegungsfähigkeit der betroffenen Gelenke ein. Später können die Schmerzen auch im Ruhezustand auftreten.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 73% des Artikels.

Es fehlen 27%



Region