Schwerpunkte

Region

Hocketse kommt „Anna“ zugute

28.07.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Anwohner der Ermsstraße und des Kelterplatzes in Neckartenzlingen pflegen nicht nur die nachbarschaftlich freundlichen Kontakte und eine gute Zusammenarbeit untereinander, sondern bemühen sich auch um krebskranke Kinder, die dringend medizinische und finanzielle Hilfe zur ihrer Genesung benötigen. So konnten die Organisatoren der Hocketse, die seit neun Jahren immer im Juli in der Ermsstraße veranstaltet wird, 500 Euro an den Verein „Anna“ zur Unterstützung krebskranker Kinder spenden. Bärbel Schweizer nahm die Spende im Namen von „Anna“ entgegen. Da sich der Verein ausschließlich nur durch freiwillige Beiträge und Spenden finanziert, sind die Ermssträßler und Kelterplatz-Anwohner jedes Jahr stolz, einen entsprechenden Geldbetrag übergeben zu können. Die Diagnose „Krebs“ bei Kindern verändert die Lebenssituation einer Familie grundlegend. Daher, so Reinhold Allgaier, sei es das Ziel dieser Straßen-Gemeinschaft, den gesamten Erlös jedes Jahr „Anna“ zuzuführen. Das Bild zeigt von links nach rechts die Ermsstraßenanwohner Hartmut Supp, Friedmann Barth, Reinhold Allgaier, Bärbel Schweizer vom Anna-Verein, Gabi Reiff, Michaela Weiß, Martin Schmid, Werner Knöll und Heiner Höhn. ha


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 55% des Artikels.

Es fehlen 45%



Region