Schwerpunkte

Region

Generalreinigung der Sporthalle in Wolfschlugen zu teuer

30.03.2022 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WOLFSCHLUGEN. Nachdem die Generalsanierung der Sporthalle Jahnstraße abgeschlossen ist, hat die Gemeindeverwaltung auch noch über eine Generalreinigung der Sporthalle nachgedacht, um nicht nur die Reste des Baustellendrecks, sondern auch die Verschmutzungen seit Inbetriebnahme der Halle zu beseitigen. „Die Halle wurde nie wirklich gereinigt“, stellte Ortsbauamtsleiterin Melanie Zimmer in der jüngsten Gemeinderatssitzung fest. Die Verwaltung hat bei vier Firmen ein Angebot für eine Grundreinigung angefordert. Nur zwei Firmen gaben eines ab. Das günstigere Angebot summierte sich bereits auf 33 000 Euro, da ein fahrbares Gerüst eingesetzt werden müsste. In den Ritzen im Dach und in den Prellwänden habe sich ebenfalls Staub gesammelt, erklärte Zimmer.

Bürgermeister Matthias Ruckh sprach sich für die Investition aus, stand damit jedoch in der späteren Abstimmung allein da. Abgesehen von einer Enthaltung waren alle Räte gegen die Finanzierung der Grundreinigung. „Ich würde außer dem Boden nichts reinigen“, sagte Bernd Schäfer. Gabriela Wiesmann ist das Aufstellen eines Gerüstes für die Reinigung zu gefährlich: „Das würde den neuen Boden ruinieren.“ Auch Lothar Hihn sprach sich gegen eine Reinigung der Dachkonstruktion aus. Michael Kazmaier schlug vor, nur Boden und Wände mit einem Staubsauger zu reinigen. lcs

Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit