Schwerpunkte

Region

Gebührensätze angehoben

17.06.2005 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderat will „höheren Kostendeckungsgrad erreichen“

OBERBOIHINGEN (ed). Der Gemeinderat in Oberbohingen hat die Verwaltungsgebührensatzung neu gefasst. Konkret: Die Gebührensätze werden angehoben, um einen „höheren Kostendeckungsgrad zu erreichen“.

In der letzten Sitzung des Oberboihinger Gemeinderats verabschiedete das Kollegium eine neue Verwaltungsgebührensatzung und billigte ein neues Gebührenverzeichnis. Damit schuf der Gemeinderat die rechtliche Grundlage für die Erhöhung einer Reihe von Verwaltungsgebühren ab 1. Juli 2005.

Angesichts der angespannten Finanzlage sprach sich der Gemeinderat bereits im Rahmen der Haushaltsplanberatung 2005 für eine Gebührenanhebung aus. Durch die Steigerung der Gebührensätze soll nach den Worten von Bürgermeister Helmut Klenk ein „höherer Kostendeckungsgrad“ erreicht werden. „Wir können die Vielzahl von Verwaltungsdienstleistungen unseren Bürgern nicht mehr zum Nulltarif anbieten“, so der Rathauschef.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Region

Digitale Schule braucht Unterstützung

Kreismedienzentrum bietet Lösungen an – bei dauerhafter Begleitung sieht der Kreis aber das Land in der Pflicht

„Heute schauen wir uns einen Film an.“ Wenn Lehrkräfte so etwas ankündigten, war dies vor dem digitalen Medienzeitalter für Schülerinnen und…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region