Schwerpunkte

Region

Ertüchtigung der Kläranlage im Fokus

27.04.2016 00:00, Von Katja Eisenhardt — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Zweckverband Abwasserreinigung Bempflingen-Riederich tagte – Gutachten sollen zeigen, welche Arbeiten notwendig sind

Bei der jährlichen Sitzung des Zweckverband Abwasserreinigung Bempflingen-Riederich wurden am Montag im Riedericher Rathaus verschiedene aktuelle Themen besprochen und beschlossen, darunter etwa die Beauftragung einer weiteren Studie im Zuge der Ertüchtigung der Kläranlage.

BEMPFLINGEN/RIEDERICH. Der Zweckverband Abwasserreinigung Bempflingen-Riederich hat das Büro Weber-Ingenieure aus Pforzheim im Zuge der laufenden Ertüchtigung der Kläranlage einstimmig mit einer Studie zur Untersuchung der Schlamm- und Faulgasbehandlung beauftragt. „Im letzten Jahr wurde bereits eine energetische Untersuchung der Kläranlage gemacht. Ein wesentlicher Bestandteil ist allerdings auch die Behandlungstechnik“, erklärte Bempflingens Bürgermeister Bernd Welser: „Wenn man nur die energetischen Seite betrachtet, könnte es sein, dass es beim Abwasserprozess Schwierigkeiten gibt – etwa, weil die Technik optimiert werden muss.“

Die letzte umfassende Sanierung der Kläranlage gab es zwischen 2003 und 2005. Aus diesem Grund sollen nun zusätzlich die biologischen Faktoren der Kläranlage auf ihre Funktion untersucht werden. Erst wenn die Ergebnisse der Untersuchung vorliegen, lassen sich sinnvolle wirtschaftliche Entscheidungen für die notwendigen Sanierungen treffen, so Welser.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Region