Schwerpunkte

Region

Erster Wolfschlüger „BürgerInnenrat“

03.07.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Rahmen des Bürgercafés am 10. Juli werden die Ergebnisse vorgestellt

Am vergangenen Freitag und Samstag fand in Wolfschlugen der erste „BürgerInnenrat“ statt. Die Bevölkerung wird jetzt zur Präsentation der Ergebnisse und anschließenden Diskussionsrunde am 10. Juli um 19 Uhr in die Aula der Grundschule eingeladen.

WOLFSCHLUGEN (pm). Bürgermeister Matthias Ruckh begrüßte die motivierten und neugierigen Teilnehmer des ersten Wolfschlugener „BürgerInnenrats“ im Bürgertreff in Wolfschlugen. In einer kurzen Vorstellungsrunde zu Beginn der Veranstaltung stellten sich alle Anwesenden vor und schilderten, welche Gedanken und Vorstellungen sie mit dem „BürgerInnenrat“ verknüpfen.

Unter den Anwesenden waren auch Dr. Angela Postel vom Sozialministerium, die das Förderkonzept für „BürgerInnenräte“ vorstellte, und der Ideengeber Hannes Wezel vom Staatsministerium. Wezel machte bei seiner Begrüßung deutlich: „Alle reden von Bürgerbeteiligung – Wolfschlugen macht sie einfach“.

Anschließend tagten die 15 Frauen und Männer im Alter zwischen 23 und 71 Jahre im Rat bis einschließlich Samstagnachmittag unter sich, ohne Anwesenheit von Vertretern aus Verwaltung und Gemeinderat. Moderiert wurde der Prozess von den erfahrenen und ausgebildeten Moderatorinnen Christine Pfundtner und Brigitte Wasberg aus Geislingen.

Neue Ideen und Lösungen wurden gesammelt und diskutiert


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 47% des Artikels.

Es fehlen 53%



Region