Schwerpunkte

Region

Eindeutige Auslegung

02.08.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Rudolf Dreiocker, Köngen. Zum Leserbrief Ecke der Rechtsradikalen vom 21. Juli. Während nach Meinung von Frau Kittelberger die Auslegung des Begriffes Patriotismus von unserem derzeitigen Bundespräsidenten, der den Mut hatte, sich zu diesem Thema zu äußern, die richtige zu sein scheint, unterstellt sie jenen, welche auch nichts anderes meinen als unser Bundespräsident, eine falsche Auslegung. Wie könnte es in unserer Demokratie, dem Zeitgeist entsprechend, auch anders sein, diese Auslegung des Begriffes Patriotismus kann eben nur aus der rechten Ecke kommen. Patriotismus bedeutet laut Lexikon unter anderem in erster Linie Nationalstolz, Vaterlands- und Heimatliebe, er ist nicht parteigebunden und auch nicht von Rang und Namen abhängig. Entweder man hat ihn oder man weiß damit nichts anzufangen. Frau Kittelberger weiß auch ganz genau, oder meint es jedenfalls zu wissen, wer schuld daran ist, dass in unserem Land kein gesundes Nationalgefühl aufkommen konnte. Der Begriff Patriotismus kann gar nicht anders gedeutet werden, als dies der Bundespräsident getan hat und der die Deutschen aufruft, sich diesen Patriotismus bis über die Fußballweltmeisterschaft hinaus zu bewahren.

Die Erkenntnis zu diesem Thema sollte, auch für Frau Kittelberger, wie folgt lauten: Es gibt keine zweideutige Erklärung für Patriotismus, nicht eine, die man als erstklassig auslegt, weil sie von hohen Politikern geäußert wird, und eine, die zweitklassig sein soll, weil sie eben nur der kleine Mann von der Straße zum Ausdruck bringt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 58% des Artikels.

Es fehlen 42%



Region