Region

Ein Maihock mit Tradition

03.05.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

„Gewerbliche Anbieter machen uns Vereinen immer mehr Konkurrenz. Wir brauchen zum Beispiel den Erlös aus unserem Maifest um die gemeinnützige Waldweihnacht für die Kinder zu finanzieren“, so Rechner Rolf Letzkus und Vorsitzender Roland Sterr von der Großbettlinger Ortsgruppe des Schwäbischen Albvereins am Samstag beim 40. Maifest des Vereins. Und in der Tat kamen Besucher von anderen, zum Teil gewerblich veranstalteten Mai-Hocks und hatten dort bereits gegessen und getrunken, verzehrten weniger in Großbettlingen, weil sie bereits satt waren. Gerne kamen die Gäste zum Hock am und im Sportforum, weil „man hier Nachbarn und Freunde trifft, das die Gemeinde zusammenhält und man den örtlichen Verein unterstützen sollte“, erklärten zum Beispiel auch Mitglieder aus anderen Vereinen wie dem Schützenverein. Zusammenhalt und Dorfgemeinschaft waren mehrfach Thema an den Tischen, denn viele kommen schon seit Jahrzehnten immer wieder zum Maifest des Albvereins. „Mehr als 20 Jahre war es auf dem Geigersbühl“, erzählt Initiator Sterr. „Dann sind wir hier nach unten ans Kulturforum gezogen und seit drei Jahren am Sportforum“, blickt er auf 40 Jahre Maifest zurück. der


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 54% des Artikels.

Es fehlen 46%



Region