Schwerpunkte

Region

Ehepaar Stauch feiert goldene Hochzeit

19.07.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wenn das Aichtal zu eng wird, geht es auf Reisen. Mit dem Wohnmobil sind Irmgard und Bernd Stauch dann unterwegs. Viele Länder wurden von ihnen bereist, vom Nordkap bis Marokko, Frankreich, Italien, Polen bis knapp an die russische Grenze haben sie kennengelernt. Sie sind vielen Menschen begegnet und immer freundlich aufgenommen worden. Das erste Wohnmobil wurde gekauft, nachdem es die Finanzen nach dem Hausbau erlaubten. Die zweimonatige Reise nach Griechenland, gleich im ersten Jahr im Ruhestand, war eine der vielen nachgeholten Hochzeitsreisen, erzählt Bernd Stauch schmunzelnd. Denn, so ergänzt Irmgard Stauch, die Flitterwochen sind ausgefallen. Die Hochzeit war im Sommer und da arbeitete Stauch mit seinem Mähdrescher als Lohndrescher. Er musste in der elterlichen Nebenerwerbslandwirtschaft mithelfen, jede Hand wurde gebraucht. Daneben engagierte er sich bei der Freiwilligen Feuerwehr Aich, fast 40 Jahre lang. Kennengelernt hatte der Aicher seine Frau, die in Grötzingen aufgewachsen ist, beim Abschlussball. Man traf sich öfter, lernte sich kennen und lieben, dann wurde geheiratet, allerdings ohne Flitterwochen. Bis die beiden Töchter geboren wurden, arbeitete Irmgard Stauch beim Postscheckamt Stuttgart. Wenn sie heute wieder mit ihrem Wohnmobil unterwegs sind, sind die Räder immer dabei, um die Täler des Neckars oder der Donau zu erradeln. hal

Region