Schwerpunkte

Region

Durchweht vom Hauch der Jahrhunderte

05.09.2014 00:00, Von Volker Haussmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In der Beurener Ortsmitte werden derzeit zwei 600 Jahre alte Häuser saniert – Bürgermeister Hartmann hofft auch Nachahmereffekt

„In Beuren tut sich was“, freut sich Bürgermeister Erich Hartmann. Derzeit werden gleich zwei der Gebäudeveteranen, an denen im Kurort erkennbar kein Mangel herrscht, von Grund auf saniert. Hartmann erhofft sich davon einen Motivationsschub für die Besitzer anderer, ebenfalls oftmals leer stehender Häuser.

Bernd Jäger, Geschäftsführer von JaKo Baudenkmalpflege (Zweiter von rechts), erläutert Bürgermeister Hartmann (rechts) und Martin Keller von der STEG (Dritter von rechts) Baudetails im Haus Hauptstraße 10 und 12.  Fotos: vh
Bernd Jäger, Geschäftsführer von JaKo Baudenkmalpflege (Zweiter von rechts), erläutert Bürgermeister Hartmann (rechts) und Martin Keller von der STEG (Dritter von rechts) Baudetails im Haus Hauptstraße 10 und 12. Fotos: vh

BEUREN. Der malerisch gelegene Ort am Fuße der Alb hat, was andere nicht haben: Einen stattlichen Bestand an historisch bedeutsamen alten Häusern, der im Land seinesgleichen sucht. Das hat zum einen seinen Grund darin, dass das Dorf aus dem Dreißigjährigen Krieg unbeschadet hervorgegangen ist, zum anderen die Ortsdurchfahrt nie verbreitert wurde – sprich: es wurden keine Häuser dem Verkehr geopfert. Das allerdings hatte zur Folge, dass sich der Verkehr schließlich nur noch quälend langsam durch die schmalen Straßen wand. Abhilfe schuf der Umfahrungstunnel, der im Februar 2005 eingeweiht wurde.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Region

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region