Region

Die Wassergebühren bleiben stabil

23.05.2019, Von Gerlinde Ehehalt — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderat beschließt einhellig die Beibehaltung der bisherigen Gebührensätze

Der Wolfschlüger Gemeinderat beschloss in seiner jüngsten Sitzung die Beibehaltung der Frischwasser- und Abwasserpreise für das Jahr 2020.

WOLFSCHLUGEN. Auch im kommenden Jahr müssen die Bürger keinen Cent mehr für ihren Wasserverbrauch bezahlen. Das hat der Gemeinderat am Montagabend mit eindeutigem Votum beschlossen. Obwohl die jährliche Kalkulation eine Frischwassergebühr von 2,55 Euro pro Kubikmeter ergeben hatte, folgte das Gremium der Empfehlung der Verwaltung und beschloss einstimmig, den derzeitigen Preis von 2,54 Euro pro Kubikmeter auch im Jahr 2020 zu belassen.

Zuvor hatte Lothar Hihn von der Unabhängigen Wählervereinigung beantragt, den neu kalkulierten Wasserpreis mit einem Cent mehr an die Verbraucher weiterzugeben. Dies lehnte der Gemeinderat aber einstimmig ab. „Der Verwaltungsaufwand wäre viel zu hoch und würde das Ganze eher verteuern“, gab Gabriela Wiesmann von der Offenen Grünen Liste zu bedenken.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 35% des Artikels.

Es fehlen 65%



Region

Krokodile in Bürgerseen gesichtet

Die Kirchheimer Bürgerseen wurden am Mittwoch aus Sicherheitsgründen gesperrt. Eine Spaziergängerin hatte am späten Dienstagabend die Polizei informierte, weil sie drei kleinere Krokodile im unteren Bürgersee gesehen habe. Mehrere Polizeibeamte überprüften noch am selben Abend und am…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region