Schwerpunkte

Region

Die Not anderer wahrnehmen

17.02.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Woche der Diakonie in Württemberg vom 16. bis 24. Juni in Esslingen

(gvl) Aktiv für Bedürftige tätig werden und auch für sie beten diese Elemente prägen die Woche der Diakonie vom 16. bis 24. Juni. Die zentrale Eröffnung wird in diesem Jahr in Esslingen mit einem Mitmach-Markt am 16. Juni auf dem Rathausplatz gefeiert. Die Woche, in der die enge Verbindung von Kirche und Diakonie verdeutlicht werden soll, steht unter dem Motto Wieder mitten im Leben. Dank Ihrer Spende.

Mit Spende meinen wir nicht nur Geld, erläutert der Esslinger Dekan Dieter Kaufmann. Diakonie, also die tätige Unterstützung derer, die Hilfe benötigen, versteht darunter auch, dass Menschen sich Zeit nehmen für andere. Ziel der diakonischen Arbeit für Arme, Kranke, Einsame sei es, diese Menschen wieder ins Leben zurückzuholen. Dazu gehöre auch, seine Wahrnehmung für andere Lebenswelten und Nöte zu öffnen und für sie zu beten.

Im Vorfeld der Woche werden deswegen Fürbitte-Gebete gesammelt. City-Pfarrer Peter Schaal-Ahlers: Über die Kirchengemeinden verteilen wir Karten, auf denen jeder seinen eigenen Vorschlag für eine Fürbitte schreiben kann. Außerdem kann man hier signalisieren, ob man ehrenamtlich in einem bestimmten Bereich arbeiten möchte.

Fürbitten an der Litfasssäule


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 32% des Artikels.

Es fehlen 68%



Region