Schwerpunkte

Region

Die Dresdner Brücke

22.06.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Hellmut Kuby, Nürtingen. Zur Meldung Stadt verliert erneut vor Gericht vom 20. Juni. Für den Außenstehenden ist unverständlich, dass der Freistaat Sachsen eine neue Elbbrücke durchsetzen will, auch wenn dadurch der Unesco-Welterbe-Status verloren geht. Steht der Freistaat (und wer mit oder hinter ihm?) für Verkehr, die Stadt für Kultur?

Ohne Zweifel verändert jede Baumaßnahme eine bestehende Situation, genauso unbestritten ist, dass es für jede Bauaufgabe unterschiedliche Lösungen gibt bessere und schlechtere.

Da ist es sehr verständlich, dass die Stadt Dresden von mehreren Brückenbauingenieuren Alternativ-Entwürfe eingeholt hat, die das Panorama weniger stören sollen. Dabei haben die Stuttgarter Schlaich, Bergermann und Partner am besten abgeschnitten (die Nürtinger Zeitung berichtete).

Aus diesem Grund verdient eine Dokumentation von 2006 mit dem Titel Wenn Bauten Flügel wachsen die visionäre Welt der Leichtbau-Architektur großes Interesse.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 48% des Artikels.

Es fehlen 52%



Region