Schwerpunkte

Region

Die Dicken wurden streng bestraft

17.09.2005 00:00, Von Günter Schmitt — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Warum die Erbauer des Heidengrabens plötzlich spurlos verschwanden – Können und Kult der Kelten

ERKENBRECHTSWEILER. In Zeiten allgemeinen Wettbewerbs beeindrucken nur noch Superlative. Ein Superlativ ganz eigener Art kann Erkenbrechtsweiler für sich beanspruchen. Die Albgemeinde liegt innerhalb des Heidengrabens, der flächenmäßig größten keltischen Befestigungsanlage in Europa. Zwischen Erkenbrechtsweiler und Grabenstetten umschließen die Wälle und Gräben ein Areal von nicht weniger als 1662 Hektar. Innerhalb des Heidengrabens liegt die so genannte Elsachstadt, die ihrerseits wieder von eigenen Bollwerken umgeben war.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 11% des Artikels.

Es fehlen 89%



Region