Schwerpunkte

Region

"Die Arbeit kommt vor dem Kapital"

15.04.2005 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zehn Jahre Arbeitslosentreff des Katholischen Bildungswerkes im Kreis Esslingen und ein Fazit

ESSLINGEN (sf). Seit zehn Jahren gibt es den Arbeitslosentreff des Katholischen Bildungswerkes, der zu „Ermutigung und Solidarität“ aufruft.

Knapp 16 000 Arbeitslose im Landkreis Esslingen sind für Adalbert Kuhn ein Skandal. Daher gibt es dem Leiter des Katholischen Bildungswerkes zufolge eigentlich keinen Grund, das zehnjährige Bestehen des Arbeitslosentreffs zu feiern. Doch es sei wichtig, die Betroffenen zu ermutigen und immer wieder auf ihre Situation hinzuweisen.

Mit augenzwinkernder, aber auch beißender Ironie und Gesellschaftskritik übernahm bei der Feier im Forum der Württembergischen Landesbühne diesen Part diesmal der Kabarettist Peter Grohmann. Die hohe Arbeitslosigkeit ist ein heißes Eisen. Neben Betroffenen waren auch die CDU-Vizepräsidentin des Landtages, Christa Vossschulte, und der SPD-Fraktionsvorsitzende im Landtag, Wolfgang Drexler, beide aus Esslingen, anwesend. Auch die Gewerkschaft war indirekt durch den ehemaligen Regionalsekretär des DGB, Thomas Bittner, vertreten. „Den Mut nicht verlieren“, hieß schon vor zehn Jahren ein Seminar des Katholischen Bildungswerkes für Arbeitslose im Landkreis.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Region