Region

Der Reformator im Quadrat

21.08.2017 00:00, Von Peter Dietrich — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das Evangelische Bildungswerk im Landkreis Esslingen stellt sein Halbjahresprogramm vor

Nochmals spielt Martin Luther eine große Rolle im Halbjahresprogramm des Evangelischen Bildungswerks im Landkreis Esslingen – ohne blinde Verehrung und mit kritischen Anfragen. In der Nürtinger Reihe spricht am 31. Oktober der Sportler, Hornist, Jurist und frühere Erste Landesbeamte Matthias Berg zum Thema „Kraft schöpfen – aber wie?“. In der Kirchheimer Reihe untersucht der Tübinger Professor Dr. Andreas Hasenclever am 8. November, ob Religionen in bewaffneten Konflikten eher Kriegstreiber oder Friedenstaube sind.

Ebenfalls in der Kirchheimer Reihe spricht am 25. September der Tübinger Professor Dr. Karl-Josef Kuschel mit dem Thema „Martin Luther, die Türken und der Islam“ über ein schwieriges Erbe des Reformators. Ähnlich schwierig war sein Verhältnis zu den Bauern, um dieses geht es am 5. Oktober beim Abendforum Bissingen. Um „Martinus den Mystiker“ geht es am 27. September in Altdorf.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Region

Narren stürmen das Wolfschlüger Rathaus

Die Übermacht am Donnerstagabend war schlichtweg zu groß für Wolfschlugens Bürgermeister Matthias Ruckh: Gleich 20 Narren stürmten über eine Leiter durch das Rathaus-Fenster und durchs Treppenhaus – zu viel für den als Schneemann verkleideten wehrlosen Schultes. In einem geschickten Manöver…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region