Schwerpunkte

Region

"Das Finanzvolumen gewährleisten"

21.07.2005 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

„Das Finanzvolumen gewährleisten“

„Ein besonderes Ziel der CDU-Fraktion im Esslinger Kreistag ist die Umsetzung der Forderung „Ambulant geht vor stationär“. Die CDU will alles daran setzen, das für diesen Grundsatz notwendige Finanzvolumen zu gewährleisten. Dies erklärte der Sprecher des CDU-Arbeitskreises „Soziales und Jugendhilfe“, Robert Bolsinger, am Ende eines Gesprächs seines Arbeitskreises in der „Werkstatt am Neckar“ in Wendlingen. Anlass für den Vor-Ort-Termin waren die neuen Räume und neue Perspektiven für psychisch kranke Menschen. „Die Werkstatt“, so Geschäftsführer Peuschel, „ist der etwas andere Dienstleister für Wirtschaft und öffentliche Institutionen“. In der von der Samariterstiftung getragenen Einrichtung arbeiteten insgesamt 69 Menschen, „fast eine Überbelegung!“ Bei entsprechender Leistungsfähigkeit des Einzelnen sei die Förderung auf das allgemeine Arbeitsrecht hin ausgerichtet. Parallel dazu biete die „Werkstatt am Neckar“ interessante Dauerarbeitsplätze an. „Die Chance, später sogar einen Platz im ersten Arbeitsmarkt zu finden, wird durch diese Art der Beschäftigung nachhaltig erhöht“, unterstrich Peuschel. Unser Bild zeigt von links die CDU-Kreisräte Erwin Hees, Reinhold Rauscher, Jörg Döpper (MdL), Robert Bolsinger und Willy Stoll, vorn der Leiter der Werkstatt, Peuschel. pm


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 58% des Artikels.

Es fehlen 42%



Region