Schwerpunkte

Region

Bürgerumfrage zur Wasserversorgung

20.11.2014 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderat gibt grünes Licht – Bürgermeister entgegnet Kritik

NEUFFEN (psa). Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am Dienstag grünes Licht für eine Bürgerbeteiligung zur möglichen Umstellung auf die Landeswasserversorgung gegeben (wir berichteten). Mit der nächsten Ausgabe des Amtsblatts „Neuffener Anzeiger“ sollen in Neuffen und Kappishäusern Bürgerbriefe und Stimmzettel verteilt werden. Bis zum 10. Dezember können die Bürger ihre Position zu einer möglichen Umstellung kundtun.

Betroffen wäre die sogenannte „Niederzone“ Neuffens, etwa drei Viertel der Haushalte der Kernstadt. Die „Hochzone“ wird bereits von der Landeswasserversorgung beliefert. Der Ortsteil Kappishäusern bekommt über die Jusi-Gruppe Wasser aus dem Bodensee.

Für alle Haushalte würde dadurch jedoch der Wasserpreis steigen. Um rund 20 Cent je Kubikmeter schätzt die Verwaltung.

In der Sitzung wies Bürgermeister Matthias Bäcker eine Stellungnahme des Nabu Neuffen/Beuren energisch zurück. Die Naturschützer hatten dem Bürgermeister „Offene Fragen“ zukommen lassen. Sie befürchten, dass die Stadt durch die Umstellung auf die Landeswasserversorgung ihre versorgerische Eigenständigkeit, auch bei der Preisgestaltung, aufgeben könnte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 75% des Artikels.

Es fehlen 25%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit