Schwerpunkte

Region

Bis in die Schweiz

22.08.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (pm). Nicht 99, sondern immerhin 7000 rote Luftballons wurden im Bundestagswahlkampf 2005 bei zahlreichen Aktionen unter die Menschen gebracht. Einer von diesen hat auf ungewöhnliche Weise den Weg zurück nach Nürtingen geschafft. Ohne Gas, aber noch deutlich als einer aus dem Hause Arnold erkennbar, wurde der Ballon bei einer Wanderung im knapp 300 Kilometer entfernten Unterengadin am Fuße eines Berges von einer aufmerksamen Wanderin aus der Schweiz gefunden. Diese schickte nun ein ganzes Jahr nach dessen Abflug den Ballon ins Schwabenländle zurück, nachdem sie sich über die Internetseite www.rainer-arnold.de über den Werdegang des auf dem Luftballon abgedruckten Namens informiert hatte. Schön zu wissen, dass meine Ballons einen so großen Verbreitungskreis haben, auch wenn ich in der Schweiz nicht gewählt werden kann!, kommentierte der Bundestagsabgeordnete die ungewöhnliche Rücksendeaktion. Und ganz nebenbei wurde durch die Aktion auch ein Beitrag zur sauberen Umwelt erbracht.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 48% des Artikels.

Es fehlen 52%



Region