Schwerpunkte

Region

Beurener Ortskern hat sich positiv entwickelt.

30.11.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderat nahm Bericht zum Sanierungsgebiet III entgegen und beriet über den Wohnmobilstellplatz.

BEUREN. In seiner jüngsten Sitzung wurde der Gemeinderat von Martin Keller von der STEG, dem beauftragten Sanierungsträger, über den Sachstand der laufenden Maßnahmen der Ortskernsanierung III informiert. In den vergangenen Jahren wurden im Sanierungsgebiet III sowohl von privaten Eigentümern als auch von der Gemeinde Beuren unterschiedliche Maßnahmen realisiert. Ziel des Sanierungsgebiets ist es, die strukturellen Probleme im Ortskern von Beuren in den Griff zu bekommen und damit auch das Herzstück der Kurgemeinde attraktiv und zukunftsfähig zu machen.

1989 wurde die Gemeinde zum ersten Mal in das Landessanierungsprogramm aufgenommen. Mit diesen finanziellen Hilfen war es möglich, privaten Gebäudeeigentümern bei Sanierungsmaßnahmen behilflich zu sein. Aber auch gemeindliche Baumaßnahmen wurden unterstützt und so finanziert. Als besonders gelungene Modernisierungen in der Ortskernsanierung III sind die Kulturdenkmäler in der Kelterstraße 10 und 10/1 sowie in der Kelterstraße 16 hervorzuheben.

Ein großer Erfolg war die Modernisierung der Gebäude Linsenhofer Straße 4 und 6, die zu den ältesten Gebäuden Beurens gehören. Auch das Gebäudeensemble in der Stocknachstraße 10 und 12, Hauptstraße 2 und Hauptstraße 4-8 ist ein wichtiger Bestandteil der Ortskernsanierung und als Paradebeispiel hervorzuheben.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit